Please check an answer for every question.
We use cookies to personalise content, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use on our site with our socal media and analytics partners who may combine it with other information that you've provided to them or that they've collected from your use of their services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.
Enabling this category of cookie would establish statistics of attendance on the site. Disabling them prevents us from tracking and improving the quality of our services.

28/10/2019 PRESSEMITTEILUNG

TOTAL baut neuen Autohof in Ferch - Wichtiger Infrastrukturausbau am südlichen Berliner Ring

total_autohof_ferch.jpg

Berlin/Ferch, 28. Oktober 2019 – Mit dem ersten Spatenstich in Anwesenheit der brandenburgischen Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat TOTAL den Bau eines neuen Autohofs in Ferch gestartet. Gemeinsam mit der SCHIELICKE-BAU Unternehmensgruppe schließt die TOTAL Deutschland GmbH damit eine wichtige Versorgungslücke am südlichen Berliner Ring (A10) nahe Potsdam. Geplant ist ein Autohof, der mit 50 Lkw-Stellplätzen eine sichere Rastmöglichkeit für Fernfahrer bietet. Mit einer modernen Kraftstoffversorgung inklusive AdBlue-Zapfsäulen, Schnellladesäulen für Elektroautos, einem umfangreichen Gastronomieangebot sowie Solardächern entspricht die Anlage den neuesten Standards heutiger Autohöfe.

„In Zeiten wachsenden Verkehrsaufkommens und zunehmender Warenflüsse auf deutschen Autobahnen ist eine zuverlässige Infrastruktur essentiell. Mit dem neuen Autohof Ferch werden wir dem Anspruch moderner Mobilität gerecht. Wir sind überzeugt, dass unsere Kunden den neuen Standort als wichtige Versorgungsachse zu schätzen wissen“, erläutert Bruno Daude-Lagrave, Geschäftsführer von TOTAL Deutschland. „Bereits heute ist TOTAL mit mehr als 50 Autohöfen an Deutschlands Autobahnen und Fernstraßen ein führender Anbieter in diesem Segment. Mit dem Neubau in Ferch und weiteren Projekten stärken wir dieses Engagement weiter.“

Kathrin Schneider, Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg, begrüßt den Bau des neuen Autohofs: „Die Einhaltung von Ruhezeiten ist für die verkehrssichere Fahrt mit LKW sehr wichtig. Dafür müssen die Voraussetzungen stimmen. Ich freue mich, dass an dieser vielbefahrenen Strecke zwischen den Wirtschaftszentren West- und Osteuropas bald 50 zusätzliche Stellpätze zur Verfügung stehen. Derzeit haben wir insgesamt 3.800 Stellplätze für LKW im Land, bis 2025 wollen wir die Zahl um 1.000 an Tankstellen und Rastanlagen erhöhen.“

„Die Umsetzung innovativer Projektideen bringt regionale Entwicklungsprozesse zum Erfolg. Als regionaler Unternehmer erachte ich es für sehr wichtig, solche Prozesse voranzutreiben und bin stolz, an diesem Bauvorhaben teilhaben zu dürfen“, erklärte Thomas Schielicke, Geschäftsführer der SCHILICKE-BAU Unternehmensgruppe.

Der neue Autohof wurde gemeinsam mit der SCHIELICKE-BAU Unternehmensgruppe entwickelt. Die Projektpartner investieren insgesamt mehr als 5 Millionen Euro. Die Fertigstellung des Autohofs soll planmäßig im dritten Quartal 2020 erfolgen.

Das über 16.000 m² große Grundstück liegt direkt an der Anschlussstelle Ferch des südlichen Berliner Rings (A10). Somit profitiert der Standort von der hohen Verkehrsfrequenz der A10 und der kurzen Zufahrt. Gute Sichtbarkeit wird für die rund 100.000 Kfz, welche die A10 zwischen Dreieck Potsdam und Dreieck Nuthetal täglich passieren, durch einen Pylon sichergestellt.

Über die SCHIELICKE BAU Unternehmensgruppe

Die SCHIELICKE BAU Unternehmensgruppe entstand aus dem in 1905 durch Gustav Schielicke gegründeten Familienbetrieb. In den 114 Jahren und 5 Generationen Firmengeschichte entstanden diverse Tochterunternehmen, die unter anderem in den Bereichen Hoch-, Tief-, Ingenieurbau, sowie Erschließung, Straßenbau und Abriss tätig sind. Zudem beschäftigen sich die innovativen Unternehmer mit Projektentwicklung, Forschung und Entwicklung im Bereich Bauen und Erneuerbaren Energien. Die Holding SCHI-BAU ist im Bereich An- und Verkauf von Immobilien aktiv. Derzeit arbeiten die Unternehmen parallel an vielen unterschiedlichen Projekten, darunter die Erschließung des Olympischen Dorfs in Elstal, Wohnungsbau in Schwielowsee und der Bau einer Logistikhalle in Hoppegarten.

Über die TOTAL Deutschland GmbH

TOTAL verfügt mit rund 1.200 Stationen über das drittgrößte Tankstellennetz des Landes und bietet mit dem Vertrieb von Heizöl und Flüssiggas, Schmierstoffen, Kraftstoffen für Luft- und Schifffahrt, Bitumen sowie Spezialprodukten für die Industrie ein breit gefächertes Angebot rund um Energie und Mobilität. Die Gruppe betreibt zudem mit der TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland in Leuna eine der modernsten Anlagen zur Rohölverarbeitung in Europa. Der Vertrieb von Erdgas und Solarlösungen von SunPower gehört ebenso zu den Aktivitäten der Gruppe in Deutschland wie die Chemiesparte mit petrochemischen Produkten und Spezialapplikationen für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. TOTAL sichert mehr als 4.000  Arbeitsplätze in Deutschland und arbeitet kontinuierlich an Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft, zum Beispiel mit dem Aufbau von Wasserstofftankstellen.

total.de

de.total.com

Über die Sparte Marketing & Services von Total

Die Marketing- & Services-Abteilung von Total entwickelt und vermarktet hauptsächlich aus Rohöl gewonnene Erzeugnisse sowie alle damit verbundenen Dienstleistungen. 31.000 Mitarbeiter in 109 Ländern vertreiben Produkte und Dienstleistungen in 150 Ländern. An 14.000 Tankstellen in 62 Ländern bedient Total Marketing & Services tagtäglich mehr als
8 Millionen Kunden. Als weltweit viertgrößter Schmierstoffhändler und führender Lieferant von Erdölprodukten in Afrika sichert Total Marketing & Services sein Wachstum durch den Betrieb von 50 Raffinerien und Produktionsstätten zur Herstellung von Schmierstoffen, Bitumen, Additiven, Kraftstoffen und Spezialflüssigkeiten.

Über Total

Total ist ein weltweit agierender Energiekonzern, der Kraftstoffe, Erdgas und kohlenstoffarmen Strom produziert und vermarktet. Unsere 100.000 Mitarbeiter engagieren sich für bessere Energie, die sicherer, erschwinglicher, sauberer  und für möglichst viele Menschen zugänglich  ist. Mit Aktivitäten in mehr als 130 Ländern haben wir es uns zum Ziel gesetzt, das verantwortungsvolle Unternehmen unter den führenden internationalen Öl- und Gasgesellschaften zu werden.

total.com

 

Ansprechpartner TOTAL Deutschland GmbH

Annika Maria Behnen l +49 30 2027-6223 l annika-maria.behnen@total.com

Burkhard Reuss l +49 30 2027-6231 l kommunikation@total.de

 

Rechtlicher Hinweis

Diese Pressemitteilung dient nur zu Informationszwecken. Aus ihr können keine rechtlichen Ansprüche abgeleitet werden. Die Gesellschaften, in denen die TOTAL S.A. direkt oder indirekt Beteiligungen hält, sind separate Rechtspersonen. Die TOTAL S.A. haftet nicht für deren Handlungen oder Unterlassungen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden bei allgemeinen Bezugnahmen  auf die TOTAL S.A. und/oder deren Tochtergesellschaften in diesem Dokument teilweise die Begriffe „Total" und „Total Gruppe" verwendet. Ebenso können die Worte „wir", „uns" und „unser/e" verwendet werden, um sich allgemein auf Tochtergesellschaften oder deren Mitarbeiter zu beziehen.

Dieses Dokument kann zukunftsweisende Informationen und Aussagen enthalten, die auf einer Reihe von wirtschaftlichen Daten und Annahmen beruhen, die in einem bestimmten wirtschaftlichen, wettbewerblichen und regulatorischen Umfeld getroffen wurden. Sie können sich künftig als ungenau erweisen und unterliegen einer Reihe von Risikofaktoren. Weder die TOTAL S.A. noch eine ihrer Tochtergesellschaften übernimmt die Verpflichtung, öffentlich zukunftsgerichtete Informationen oder Erklärungen, Ziele oder Trends in diesem Dokument zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.