28.09.2015 - Nachrichten

TOTAL erhält ersten Preis im ‚Responsible Care‘-Wettbewerb 2015 des Chemieverbandes

-vci-downloads-vci-media-pressefoto-2015-09-25-responsible-care-wettbewerb-sieger-01-md413099-opt.jpg

Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat heute die TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel, für einen herausragenden Sicherheitswettbewerb mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Bei dem Projekt „Optimierung der Transportsicherheit bei Gefahrgut“ werden Fahrer dazu motiviert, sich mit dem eigenen Sicherheitsverhalten bei der Beförderung von Gefahrgütern auseinanderzusetzen. Mit der Teilnahme, die freiwillig ist, können sie im Laufe des Jahres Punkte sammeln. Am Ende des Jahres wird der Fahrer mit den meisten Punkten belohnt, zusätzlich wird auch das beste Speditionsteam prämiert. 

Die Total Bitumen Deutschland GmbH produziert am Standort Brunsbüttel nördlich von Hamburg verschiedene Bitumensorten für den Straßenbau. Dabei werden pro Jahr ca. 20.000 Tankkraftwagen-Transporte (TKW) durchgeführt. Die Verladung und der Transport des rund 200 °C heißen Materials erfolgt über externe Speditionsfirmen. 

Rainer Keiemburg, Geschäftsführer der TOTAL Bitumen GmbH sagte: „Wir sind richtig stolz auf diesen Preis, vor allem, weil das Projekt ‚Optimierung der Transportsicherheit bei Gefahrgut‘ aus einer Idee von Mitarbeitern entstanden ist und zeigt, dass Sicherheit bei TOTAL an erster Stelle steht.“

Jörg Bley und Stefan Pein haben sich mit der Frage auseinandergesetzt, wie die sichere Beförderung vom Werk zum Kunden gewährleistet werden kann. Sie hatten die Idee, unter den TKW-Fahrern einen Sicherheitswettbewerb zu etablieren. Der Erfolg kann sich sehen lassen: In Brunsbüttel verliefen die rund 40.000 Be- und Entladungen im letzten Jahr gänzlich unfallfrei! 

Chemieverband zeichnete gute Ideen zur Transportsicherheit und nachhaltigen Logistik aus 

Die VCI-Jury zeigte sich insbesondere davon beeindruckt, dass „die Anwendbarkeit nicht nur auf die eigenen Beschäftigten beschränkt ist, sondern die Mitarbeiter der Transportdienstleister in­tensiv eingebunden werden“. Auch sei „das Konzept besonders gut zur Nachahmung für andere Betriebe geeignet“. Darüber hinaus habe dieses Projekt in besonderer Weise „den Faktor Mensch berücksichtigt“. Zudem erkannte die Jury darin einen überzeugenden Ansatz, dass TOTAL Bitumen Deutschland „Verantwortung über das eigene Werkstor hinweg“ übernimmt, indem es auch Fremdfirmen mit einbezieht.

Die drei prämierten Projekte hatten sich bereits in Wettbewerben der VCI-Landes­verbände durchgesetzt, an denen mehrere Dutzend Unternehmen teilgenommen haben. 

Über die Preisvergabe entschied eine unabhängige Jury: Egbert Biermann, Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie; Dr. Anton Erhard, Bundesan­stalt für Materialforschung; Henning Krumrey, Wirtschaftswoche; Professor Ferdi­nand Schüth, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung; Dr. Helge Wendenburg, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, sowie Dr. Utz Tillmann, Verband der Chemischen Industrie.

‚Responsible Care‘ ist eine internationale Initiative der chemischen Industrie. Sie hat zum Ziel, die Bedingungen für den Schutz von Gesundheit und Umwelt sowie die Sicherheit von Mitarbeitern und Nachbarschaft ständig zu verbessern – unab­hängig von den gesetzlichen Vorgaben.

www.vci.de

www.de.total.com