TWICE, ein internes Netzwerk zur Förderung der Gleichberechtigung

Zur Förderung der Gleichberechtigung verfolgt Total eine konkrete Unternehmenspolitik, insbesondere im Hinblick auf die Einstellung, Vergütung, Repräsentativität und das Karrieremanagement von Frauen. TWICE gehört zu diesen Schlüsselinitiativen, um die Gleichstellung der Frauen in unserem Unternehmen zu fördern.

  • CENTRAL PROOF TWICE 1 DE

    Jahreskongress von TWICE 2016 in Paris, Frankreich

  • CENTRAL PROOF TWICE 2 DE

    TWICE Pau sponsorte drei Flöße für die 16. Ausgabe von TOUSKIFLOT, zur Förderung des Teamgeistes und der Beteiligung der Frauen an einem Projekt, das motiviert und verbindet.

  • CENTRAL PROOF TWICE 3 DE

    TWICE besucht Schulen: Hier wird den Schülerinnen und Schülern der Grundschulen vermittelt, wie man sich für die Gemeinschaft engagieren kann. Total

  • CENTRAL PROOF TWICE 4 DE

    TWICE-Mitglieder bei ihrer Zusammenkunft: ein originelles Mittel, sich zu treffen, um ihre Aktionen zu verstärken.

Weiter Prev
  • CENTRAL PROOF TWICE 1 DE
  • CENTRAL PROOF TWICE 2 DE
  • CENTRAL PROOF TWICE 3 DE
  • CENTRAL PROOF TWICE 4 DE

Das Frauennetzwerk bei Total

Die Abkürzung TWICE steht für Total Women’s Initiative for Communication and Exchange. Dieses interne Netzwerk, das auf Initiative einer Mitarbeiterin gegründet wurde, feiert heute sein 10-jähriges Bestehen und zählt fast 3.000 Mitglieder. Sein Ziel: Zur beruflichen Entwicklung der Frauen bei Total beizutragen.

Auf dem Programm:

  • Mentoring und thematische Workshops zur Beratung und Begleitung der Frauen während ihrer gesamten Laufbahn;
  • Maßnahmen zur Sensibilisierung der Mitarbeiter;
  • Arbeitsgruppen

Dem Netzwerk TWICE können alle Frauen innerhalb der Gruppe beitreten – unabhängig von ihrem Arbeitsplatz, der Branche, in der sie tätig sind, oder ihrem Beruf. Männer, die das Netzwerk unterstützen möchten, sind  bei der Governance und den meisten Events herzlich willkommen. Darüber hinaus unterstützen unsere Manager, bis zu den höchsten Führungsebenen des Unternehmens, die Tätigkeit von TWICE.

Wir sind der festen Überzeugung, dass die zunehmende Gleichstellung von Mann und Frau in der Gruppe für alle positiv ist; Ob im Hinblick auf das operative Geschäft, das Management oder die Unternehmenskultur. So ist unser Ziel, die Gleichberechtigung zu beschleunigen, indem wir den Frauen, die das wünschen, gemeinsam mit überzeugten Männern, helfen, ihren Platz zu finden und ihren Beitrag zur Gruppe zu leisten.“ Odile de Damas-Nottin, Präsidentin von TWICE und Direktorin der Audit-Gruppe.

Netzwerk ohne Grenzen

Die Herausforderungen an Frauen in Bezug auf ihre Karrieren und ihre beruflichen Entfaltungsmöglichkeiten ähneln sich überall auf der Welt. Frauen kommunizieren anders als Männer, sie bringen ihre Ambitionen anders zum Ausdruck und es gibt Unterschiede in der Wahl des Berufsfelds (Support, Technik oder Management).

Im Bewusstsein dieser Unterschiede vereinen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf freiwilliger Basis in den lokalen TWICE-Netzwerken in 15 Ländern, so z.B. in Angola, Belgien, Indonesien und den USA. Ihr Anliegen ist es, die Initiativen von TWICE zum Wohle aller umzusetzen: Kontakte, Austausch von Erfahrungen und guten Praktiken, Erlebnisberichte, Suche nach Lösungen, Fördern des Verständnisses von Herausforderungen und Hemmnissen – mit dem Ziel, Wissen und Vertrauen zu entwickeln.

Das TWICE-Netzwerk von Singapur ist seit 2014 aktiv. Es ist bestrebt, den Mitarbeiterinnen dabei zu helfen, ihr Potential in der Gruppe Total voll auszuschöpfen, sich zu Themen, die das Unternehmen betreffen, Gehör zu verschaffen und sämtliche Mitarbeiter von TOTAL Singapur für die Frage der Gleichberechtigung zu sensibilisieren. Die Initiativen „Breakfast Talks“, „Lunch & Learn“, die Mentoring-Programme und weitere soziale Aktivitäten gehören zu den konkreten Mitteln, um diese Ziele zu erreichen.“ Celia Yeoh – Supply Coordinator, Total Singapur

Eine Gruppe, die sich für berufliche Chancengleichheit einsetzt

Über TWICE hinaus tragen die Aktionen von Total zugunsten der Gleichberechtigung und der Parität zwischen Männern und Frauen am Arbeitsplatz Jahr um Jahr ihre Früchte: heute zählt der Verwaltungsrat 55 % Frauen im Vergleich zu 38,4 % im Jahr 2014. Zudem hat sich unsere Gruppe für 2020 folgende Ziele gesetzt:

  • 25 % Frauen bei den Führungskräften (2004 waren es etwa 5 %);
  • über 20 % Frauen in den Vorständen (Sitz und Filialen).

Außerdem sind wir seit 2010 Unterzeichner der Grundsätze zur Gleichstellung der Frauen und Männer – Women’s Empowerment Principles: Equality Means Business – die mit dem „Global Compact“ der Vereinten Nationen aufgestellt wurden, sowie einer weltweiten Vereinbarung mit dem internationalen Gewerkschaftsverband IndustriALL, die ausdrücklich gleiche Gehälter und gleiche Karrierechancen fordert (mehr darüber).  2016 haben wir am Rande des Weltwirtschaftsforums zu der Initiative „Closing the Gender Gap in Oil & Gas : a Call to Action for the Industry“ beigetragen (mehr darüber).

Mit diesen Engagements und Formen der Zusammenarbeit verfolgt unsere Gruppe das Ziel, sowohl zu einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis in allen Berufen beizutragen als auch den Frauen den Zugang zu allen Führungspositionen zu ermöglichen, ohne Unterschied zu ihren männlichen Kollegen.

Dieses Projekt teilen