04.11.2016 - Pressemitteilungen

Neuer Geschäftsbereich und neue Führung für das Handels- und Verbrauchergeschäft

DE-Pressrelease-digital-transformation-041116

vl: Klaus Hermes, Jan Petersen

TOTAL schafft Geschäftsbereich für Digitale Transformation & Global Partner und stellt Handels- und Verbrauchergeschäft unter neue Führung

Jan Petersen (50) verantwortet seit 1. November 2016 die Direktion für das Handels- und Verbrauchergeschäft bei der TOTAL Deutschland GmbH in Berlin. Er folgt auf Klaus Hermes, der zum gleichen Zeitpunkt die Leitung der neu geschaffenen Direktion für Digitale Transformation & Global Partner übernimmt. Mit der neuen Struktur gewinnt TOTAL an Schlagkraft, insbesondere beim bereichsübergreifenden Thema der Digitalisierung und in der Betreuung von Großkunden.

Bruno Daude-Lagrave, Deutschland-Geschäftsführer von TOTAL sagte: „Wir stärken im Bereich Global Partner unsere Geschäftsbeziehungen mit Key Accounts und bauen diese idealerweise aus. Es geht darum, unseren Kunden maßgeschneiderte Energielösungen aus einer Hand anzubieten. Dazu bündeln wir unsere digitalen Aktivitäten. Mit Klaus Hermes haben wir für diese Aufgabe einen Manager, der mit seiner herausragenden Vertriebserfahrung neue Akzente setzen wird und auch im Online-Bereich die Digitalisierung unserer Vertriebskanäle bereits erfolgreich vorangebracht hat.“

Klaus Hermes ist seit 40 Jahren bei TOTAL bzw. deren Vorgängergesellschaften tätig und stand dem Handels- und Verbrauchergeschäft seit 2009 als Direktor vor. Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen im Vertrieb inne.

Jan Petersen wird durch seine neue Funktion ebenfalls zum Geschäftsführer der TOTAL Mineralöl GmbH und der Michel Mineralöl GmbH, beide Gesellschaften mit Sitz in Duisburg, bestellt. Er trat 1997 bei der damaligen Elf Oil Deutschland GmbH in das Unternehmen ein. Verschiedene Leitungsfunktionen führten ihn u.a. zur TOTAL Raffinerie nach Leuna, als Vertriebsdirektor nach Leipzig und in die Zentrale nach Paris. Von 2010 bis 2013 war Petersen Geschäftsführer der Tyczka Totalgaz GmbH in Geretsried. Das TOTAL Joint Venture-Unternehmen vermarktet bundesweit Flüssiggas. Anschließend verantwortete er von Paris aus für zwei Jahre die weltweiten Aktivitäten für Energiedienstleistungen und das internationale Marketing für Geschäftskunden, bevor er zuletzt wieder bei TOTAL Deutschland ein internes Strategieprojekt leitete.

Über die TOTAL Gruppe

Bezahlbare Energie für eine wachsende Weltbevölkerung bereit zu stellen, den Klimawandel anzugehen und den neuen Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden — das sind die drei wesentlichen Herausforderungen, denen sich Total als großes Energieunternehmen stellen muss. Diese Herausforderungen bestimmen unser Handeln.
Mit Aktivitäten in mehr als 130 Ländern zählt die Total Gruppe zu den weltweit führenden Öl- und Gasunternehmen. Wir sind ein großer internationaler Akteur im Bereich Erdgas und mit SunPower einer der Weltmarktführer in der Photovoltaik. Unsere Geschätfsaktivitäten umfassen die Produktion von Erdöl und Erdgas, Raffinerien, Petrochemie und die Vermarktung von Mineralölprodukten. 100.000 Mitarbeiter engagieren sich für eine bessere Energie und tragen überall auf der Welt dazu bei, unseren Kunden sicherere Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die sauberer, effizienter, innovativer und zugänglicher sind — für so viele Menschen wie möglich. Unsere Ambition ist es, unter den weltweit führenden Energieunternehmen der verantwortliche Akteur zu sein.

Über TOTAL Deutschland

In Deutschland betreibt TOTAL mit rund 1.200 Stationen das drittgrößte Tankstellennetz sowie eine der modernsten Raffinerien Europas in Leuna. Die Gruppe unterhält eine breit gefächerte Chemiesparte und ist von der Kunststoffherstellung bis hin zu Spezialapplikationen für die Automobilindustrie und die Luftfahrt aktiv. TOTAL sichert über 3.100 Arbeitsplätze in Deutschland.

www.total.de
www.total-hilft.de
www.energy-in-motion.berlin
www.facebook.com/TotalDeutschland