Multi-Service-Tankstellen fördern das Wachstum in Afrika

Total ist seit über 80 Jahren in Afrika vertreten und engagiert sich, um im Sinne des Dialogs und der Zusammenarbeit einen Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung auf dem Kontinent zu leisten. Die Gruppe ist führender Anbieter von Mineralölprodukten (Kraftstoffe, Schmierstoffe, Bitumen, Flüssiggas, ...) und verfügt über das größte Tankstellennetz des Kontinents. Um auf die Bedürfnisse der täglich zwei Millionen Kunden eingehen zu können, diversifiziert Total das Sortiment an Produkten und Services in seinen Tankstellen, die sich in richtige „Verbrauchermärkte“ verwandeln.

  • central_proof_reseau_afrique_8_DE

    Tankstelle Abda, Safi, Marokko.
    Ein Flaggschiff der neuen Tair Tankstellen, die den von Total eingeführten nachhaltigen Entwicklungsprozess unterstützen.

  • CENTRAL PROOF Réseau Afrique 1 DE

    Yaoundé, Kamerun.
    Total verfügt über ein Netzwerk aus etwa 4.200 Tankstellen in 36 afrikanischen Ländern.

  • CENTRAL PROOF Reseau Afrique 2 DE

    Segou, Mali.
    Im Laufe der nächsten fünf Jahre eröffnen in Afrika mehrere hundert Tankstellen wie diese.

  • central_proof_reseau_afrique_9_DE

    Tankstelle am Mukono Highway, Jinja, Uganda.
    Diese innerstädtische Tankstelle diversifiziert ihr Sortiment an Produkten und Dienstleistungen, um die Bedürfnisse der Einwohner zu erfüllen. Sie bietet verschiedene Lebensmittel und Haushaltswaren an.

  • CENTRAL PROOF Réseau Afrique 6 DE

    Mobiler Zahlungsverkehr.
    Kraftstoff: Ja. Autowäsche: Ja. Reparaturen: Ja. Aber in 20 afrikanischen Ländern können Sie auch mit Ihrem Mobiltelefon Geld einzahlen oder abheben.

  • CENTRAL PROOF Réseau Afrique 7 DE

    Expansion.
    Die Erweiterung des Total Tankstellennetzes geht Hand in Hand mit einer verbesserten Straßeninfrastruktur und Stadtentwicklung - und belebt sie.

Weiter Prev
  • central_proof_reseau_afrique_8_DE
  • CENTRAL PROOF Réseau Afrique 1 DE
  • CENTRAL PROOF Reseau Afrique 2 DE
  • central_proof_reseau_afrique_9_DE
  • CENTRAL PROOF Réseau Afrique 6 DE
  • CENTRAL PROOF Réseau Afrique 7 DE

Mehr Tankstellen und mehr Service

Das Total Tankstellennetz in Afrika umfasst jetzt schon mehr als 4.200 Tankstellen in 36 Ländern. Weitere mehrere Hundert werden innerhalb der nächsten fünf Jahre eröffnen. Im Rahmen dieser Expansion werden die Tankstellen zu Verkaufspunkten mit zahlreichen Dienstleistungen, die mehr zu bieten haben als nur Benzin, Schmierstoffe, Lebensmittel und Geldautomaten.

So bietet Total beispielsweise auf einem Kontinent, in dem mehr als 70 % der Menschen Mobiltelefone besitzen, Zahlungs- und Geldüberweisungslösungen in Zusammenarbeit mit Telefongesellschaften wie Orange und Airtel an. Dieser Service wird bereits jetzt in 20 afrikanischen Ländern angeboten und in Kürze kommen 10 weitere hinzu.

Darüber hinaus wird die Gruppe bis Ende 2016 über annährend 300 Fast-Food-Verkaufsstellen verfügen.

Und schließlich werden noch weitere Dienstleistungen ins Auge gefasst, wie zum Beispiel online einkaufen und die Lieferung der Einkäufe an eine Tankstelle. Das ist eine bequeme Option, wenn kein Internetzugang oder keine feste Postanschrift vorhanden ist.

Mit dem Ausbau seines Vertriebsnetzes und dem damit einhergehenden Multi-Service-Ansatz möchte Total das Wachstum und die Entwicklungen des afrikanischen Kontinents begleiten und den Energie- und Servicebedarf der Bevölkerung decken.

Ein vorbildlicher Arbeitgeber

Unser Bestreben, den Zugang zu unseren Produkten und Dienstleistungen in Afrika zu verbessern, wird von einer starken Präsenz vor Ort begleitet, um optimal auf die Erwartungen unserer Kunden eingehen zu können. Die Gruppe stellt lokal Hunderte Tankstellenbedienstete, Vorgesetzte und Führungskräfte ein und bildet diese aus. Das in den 1960er-Jahren eingeführte Programm „Young Dealers“ ermöglicht es Angestellten, durch maßgeschneiderte Schulungen, Unterstützung und Betreuung, ihre eigene Tankstelle zu führen.

„Wir suchen nicht nur Mitarbeiter, die die finanziellen Mittel haben, um die Tankstellen zu betreiben. Wir bevorzugen Mitarbeiter, die sich für den Betrieb unserer Tankstellen verpflichtet fühlen, auch wenn wir dafür ein Risiko eingehen müssen. Das verstehen wir unter Partnerschaft.1, Momar Nguer, Generaldirektor der Abteilung Marketing & Services.

Und schließlich stellt die Verkehrssicherheit ein zentrales Engagement der Gruppe dar. LKW legen jedes Jahr Hunderttausende von Kilometern zurück, um unsere Produkte auf dem gesamten Kontinent auszuliefern. Die Transportunternehmen ebenso wie die Mitarbeiter, Lieferanten und Menschen vor Ort werden auf Gefahren im Straßenverkehr hingewiesen.

 

 

 

 

1 Investoren-Tag, 23. September 2015.

Dieses Projekt teilen