Der leistungsfähige, energieeffiziente Peugeot 208 Hybrid FE

Wenn Sie auf der Suche nach einem Auto sind, das weniger als zwei Liter Benzin auf 100 Kilometer verbraucht und trotzdem sportlich fährt, dann bieten Total und Peugeot genau das Richtige für Sie: Der Peugeot 208 HYbrid FE (Fuel Economy) verfügt über das Beste aus Technologie und Innovation aus dem Motorsport. Diese werden kombiniert mit einzigartigen sowie bewährten technischen Lösungen. Das Ergebnis ist maximale Energieeffizienz verbunden mit einer rekordverdächtigen Reduzierung der CO2-Emissionen. Nichts davon wäre möglich gewesen ohne die gebündelte Fachkenntnis, Energie und Vorstellungskraft, die durch Teamwork entsteht.

Der Peugeot 208 HYbrid FE verbraucht nur 1,9 Liter auf 100 Kilometer und stößt lediglich 46 Gramm CO2 pro Kilometer aus — ein Weltrekord für ein nicht aufladbares Hybridfahrzeug.

  • CENTRAL PROOF 208 2 DE

    Das ursprüngliche Ziel bestand darin, ein Auto zu bauen, das nur 49 Gramm CO₂ pro Kilometer ausstößt und in acht Sekunden von Null auf Hundert beschleunigt.

  • CENTRAL PROOF 208 2 DE

    Keine Stellschraube wurde ausgelassen.
    Um ihr Ziel zu erreichen, haben Total und Peugeot eine Reihe von Innovationen eingesetzt und vorhandene Technologien neu angewendet.

  • CENTRAL PROOF 208 3 DE

    Aktuellster Stand der Technik.
    Die Teams von Total und unseres Partners Peugeot haben bei der Entwicklung des 208 HYbrid FE ihr Know-how einfließen lassen.

  • CENTRAL PROOF 208 4 DE

    Ein leichteres Fahrzeug.
    Dank innovativer Materialien ist der Peugeot 208 HYbrid FE 200 Kilogramm leichter als ein serienmäßiger Peugeot 208.

  • CENTRAL PROOF 208 5 DE

    Das Design des Peugeot 208 wurde zur Optimierung seiner Aerodynamik (Luftwiderstandsbeiwert gesenkt auf 0,23) überarbeitet: kleiner Kühler an der Front, flacher, aerodynamischer Unterboden, stromlinienförmige Radhäuser, 15 Zentimeter länger.

  • CENTRAL PROOF 208 6 DE

    Innovationen aller Art.
    Ein auf Rennsport ausgelegter Hybrid-Antriebsstrang kombiniert mit einem komplett überarbeiteten Motor und Getriebe.

  • CENTRAL PROOF 208 7 DE

    Weniger Kraftverlust.
    Motor- und Getriebeöle sowie Schmiermittel, die speziell für den Peugeot 208 HYbrid FE entwickelt wurden, reduzieren deutlich die mechanische Reibung. Um Benzin zu sparen, wurde ein Motoröl mit dem Viskositätsgrad 0W12 entwickelt.

  • CENTRAL PROOF 208 8 DE

    Analyse winzigster Detaileigenschaften.
    Die 19-Zoll-Reifen des Peugeot 208 HYbrid FE sorgen für einen niedrigeren Rollwiderstand.

  • central_proof_208_11_DE

    Federungssysteme aus Verbundmaterial, einfacher und 20 Kilogramm leichter.
    Diese Innovation stammt von Hutchinson, einem Tochterunternehmen von Total: Die Federungen vorne und hinten wurden vereinfacht, wodurch das Fahrzeug leichter wird.

  • CENTRAL  PROOF  208 10 DE

    Zusammenarbeit.
    Die Teams von Total und Peugeot arbeiteten bei der Entwicklung des Peugeot 208 HYbrid FE eng zusammen – so konnte das neue Fahrzeugmodell in nur 18 Monaten fertiggestellt werden.

Weiter Prev
  • CENTRAL PROOF 208 2 DE
  • CENTRAL PROOF 208 2 DE
  • CENTRAL PROOF 208 3 DE
  • CENTRAL PROOF 208 4 DE
  • CENTRAL PROOF 208 5 DE
  • CENTRAL PROOF 208 6 DE
  • CENTRAL PROOF 208 7 DE
  • CENTRAL PROOF 208 8 DE
  • central_proof_208_11_DE
  • CENTRAL  PROOF  208 10 DE

Eine Partnerschaft für Leistung und Innovation

Der 208 ist das Peugeot-Modell, das im Jahr 2013 den geringsten CO2-Ausstoß erreichte (99 Gramm pro Kilometer). Total und Peugeot konnten seine Emissionen sogar noch halbieren. Das Auto sollte kraftvoll und sportlich sein und, wie der Peugeot 208 GTI, in acht Sekunden auf 100 Stundenkilometer beschleunigen können.

Die Kombination verschiedener Technologien schafft neue Synergien

Um dieses Ziel zu erreichen, nahmen sich die Spezialisten mit Know-how und ihrer ganzen Leidenschaft für Autos dieser Aufgabe an … Das Ergebnis war eine leistungsstarke Fusion aus hochmodernen Lösungen:

  • Innovative Materialien verringerten das Gewicht des Autos um 200 Kilogramm. So halbierte beispielsweise ein neues Kunstharz das Gewicht von Kotflügeln und Motorhaube, und eine Blattfeder aus Verbundmaterial reduzierte das Gesamtgewicht um 20 Kilogramm.

  • Der Antriebsstrang, ein Ableger des Peugeot Sport 908 Projektes, wurde neu konzipiert und als Hybrid umgesetzt, der sowohl mit Benzin als auch mit Strom betrieben wird.

  • Gezielte Maßnahmen im Bereich der Schmiermittel reduzierten die Kraftverluste durch mechanische Reibung. Ein neuer Viskositätsgrad, 0W12, wurde speziell für dieses Projekt entwickelt.

  • Die Aerodynamik und die Bereifung wurden optimiert (das überarbeitete Fahrzeug erreichte einen minimierten Luft- und Rollwiderstand). Der Luftwiderstandsbeiwert (Cx) konnte auf 0,23 und der Luftwiderstandsindex (SCx) auf unter 0,5 Kilogrammmeter (mkg) gesenkt werden.

Die Energieeffizienz von morgen entwerfen

Total und Peugeot haben die Herausforderung erfolgreich gemeistert, indem sie ihre Fachkenntnisse zusammengelegt haben. Dabei haben sie ihre Ziele sogar noch übertroffen: Der Peugeot 208 HYbrid FE verbraucht nur 1,9 Liter auf 100 Kilometer und stößt lediglich 46 Gramm CO2 pro Kilometer aus — ein Weltrekord für ein nicht aufladbares Hybridfahrzeug.

Der Peugeot 208 HYbrid FE ist nicht nur ein Testobjekt für neue Technologien, sondern wird auch die Energieeffizienz bei Serienproduktionsfahrzeugen positiv beeinflussen. Bis 2020 sollen 80 bis 85 % der neuen Autos von Peugeot die Lösungen beinhalten, die beim Peugeot 208 HYbrid FE getestet wurden. Die ersten dieser Technologien — Motor und Schmiermittellösungen — wurden schon beim 208 HYbrid Air umgesetzt, der 2014 auf der Paris Motor Show präsentiert worden ist. 

 

Dieses Projekt teilen