Das innovative Biokerosin von Total & Amyris: Leistung trifft Verantwortung

Total engagiert sich in der Entwicklung neuer Energien, die weniger Treibhausgase abgeben. Das Thema Bioenergie stellt gemeinsam mit der Solarenergie einen strategischen Entwicklungsschwerpunkt für uns dar. Die Total Gruppe engagiert sich deshalb in verschiedenen Forschungsprogrammen, wie zum Beispiel in der Zusammenarbeit mit Amyris, einem kalifornischen Start-up.
Total und Amyris arbeiten gemeinsam an der Luftfahrt von morgen. Sie entwickelten zusammen ein Biokerosin, das CO2-Emissionen signifikant reduziert.

  • central_proof_amyris_1_de

    Labor Emeryville, Kalifornien: Forschungszentrum der Mitarbeiter von Total und Amyris. Hier wird die Leistungsfähigkeit und Resistenz von Hefe in der Fermentationsphase getestet.

  • central_proof_amyris_2_de

    Die industrielle Herstellung von Farnesan begann 2013 in der ersten Bioraffinerie von Amyris im Bundesstaat São Paulo, Brasilien. Im Hintergrund: Silos für die Zuckerfermentation.

  • central_proof_amyris_4_de

    Im Juni 2013, anlässlich der Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget (Frankreich), lassen Airbus, Air France, Safran und Total erstmals in Europa ein Flugzeug mit dem von Total und Amyris entwickelten Biotreibstoff fliegen.

  • central_proof_amyris_7_de

    Im Januar 2014 führt die Fluggesellschaft Etihad Airways auf dem Flughafen des Emirats Abu Dhab zusammen mit Boeing, Total, Takreer und dem Masdar Institute den ersten Testflug mit einer Boeing 777 durch – betrieben mit dem Biotreibstoff von Total und Amyris.

  • central_proof_amyris_8_de

    Im September 2014 führt Lufthansa einen ersten kommerziellen Flug zwischen Frankfurt und Berlin mit dem zertifizierten Biotreibstoff von Total und Amyris durch.

  • central_proof_amyris_5_de

    Flughafen Toulouse Blagnac, Frankreich.
    Zwischen Oktober 2014 und Januar 2015 hat Air France auf der Strecke Toulouse-Paris jede Woche einen Flug „Lab’Line for the future“ mit dem von Total und Amyris entwickelten Biotreibstoff angeboten.

  • central_proof_amyris_6_de

    Kamel ist auf dem Flughafen von Toulouse Blagnac (Frankreich) für die Betankung zuständig.
    Hier betankt er das Flugzeug der Linie „Lab’Line for the future“ mit dem von Total und Amyris entwickelten Biotreibstoff.

  • central_proof_amyris_9_DE

    Mai 2016: In Zusammenarbeit mit Air France versorgten Total und Amyris 23 Flüge der Strecke Nizza-Paris während der der Filmfestspiele von Cannes.

Weiter Prev
  • central_proof_amyris_1_de
  • central_proof_amyris_2_de
  • central_proof_amyris_4_de
  • central_proof_amyris_7_de
  • central_proof_amyris_8_de
  • central_proof_amyris_5_de
  • central_proof_amyris_6_de
  • central_proof_amyris_9_DE

Total & Amyris, eine effiziente Zusammenarbeit

Seit 2010 ist Total Partner von Amyris, einem amerikanischen Biotechnologie-Unternehmen, das auf die Entwicklung von Biomolekülen für den Einsatz in Kraftstoffen und in der grünen Chemie spezialisiert ist. Im Rahmen dieser Partnerschaft ist Total am Kapital von Amyris beteiligt.

Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung hat die Kooperation abgerundet.

Dank ihrer gemeinsamen Forschung gelang es den Teams, ein Verfahren zur Umwandlung von Zucker in Farnesan zu entwickeln. Dieses innovative Molekül von Amyris kann – ohne technische Umbauten an den Motoren – bei Dieselkraftstoff oder Flugzeugtreibstoff direkt hinzugefügt werden. Farnesan ermöglicht eine Senkung der CO2-Emissionen bis zu 90 % im Vergleich zu fossilem Kratftstoff(1). Es wird in Brasilien hergestellt. Die Produktionsstätte ist vom RSB (Roundtable on Sustainable Biomaterials) zertifiziert.

Eine leistungsfähige Lösung für die Luftfahrt

Um der Klimaerwärmung entgegenzuwirken, hat sich die zivile Luftfahrt verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen bis 2050(2) um die Hälfte zu reduzieren. In Anbetracht des stetigen Wachstums der zivilen Luftfahrt erfordert dieses ambitionierte Ziel gleich mehrere Aspekte: ein höheres Leistungsvermögen von Flugzeugen und Triebwerken, optimale Abläufe am Boden und in der Luft und den verstärkten Einsatz von Biokraftstoff.

Total und sein Partner Amyris haben dafür eine konkrete Lösung entwickelt: ein Biokerosin, das 10 % Farnesan enthält. Mit dieser Mischung können die CO2-Emissionen um 5 % und die Partikelemissionen am Ausgang der Flugtriebwerke um 3 % verringert werden.

Im Juni 2014 hat die internationale Standardisierungsorganisation ASTM International(3) den Biokraftstoff von Total und Amyris zertifiziert. Die ASTM International legt Normen und notwendige Eigenschaften von Kraftstoffen fest. Dieser Zulassung gingen zwei Jahre intensives Testen und mehrere Testflüge voraus. Dadurch kann damit begonnen werden, Biokerosin weltweit zu vermarkten und in der zivilen Luftfahrt zu nutzen.

Die ersten kommerziellen Flüge mit dem Biokraftstoff von Total und Amyris starteten im Sommer 2014, mit GOL in Brasilien und der Lufthansa in Deutschland. Zwischen Oktober 2014 und Januar 2015 wurde dieses Biokerosin auf Linienflügen verwendet: In Frankreich flog „Lab’Line for the future“ von Air France einmal wöchentlich die Strecke Toulouse-Paris. 2015 wurde Farnesan für seine Umweltperfomanz mit dem Label Total Ecosolution(4) ausgezeichnet. Im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes 2016 versorgten Total und Amyris 23 Flüge der Strecke Nizza-Paris mit Biokraftstoff. Daneben belieferten sie die Gesellschaft Cathay Pacific für mehrere Flüge von Toulouse nach Hongkong, bei denen die von dem Unternehmen beim französischen Flugzeughersteller bestellten Airbus A350 ausgeliefert wurden. 

Ein wettbewerbsfähiger, verfügbarer Biokraftstoff

Um die Vermarktung des Biokerosins zu entwickeln, stützt sich Total auf die operativen Fähigkeiten seiner Tochtergesellschaft Air Total International – denn mit einem Absatz von 11 Millionen Tonnen pro Jahr ist Total im Vertrieb von Flugturbinentreibstoffen weltweit führend. Mit einem globalen Netzwerk von 300 Flughäfen in mehr als 70 Ländern und als europäischer und afrikanischer Marktführer bringt Air Total International sein gesamtes technisches und logistisches Know-how in den Ausbau des Vertriebs fürs das neue Biokerosin mit ein.

Die Nutzung der Biokraftstoffe von Fluggesellschaften bleibt eine Herausforderung der kommenden Jahre. Total und Amyris arbeiten bereits daran, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit ihrer Lösungen weiter zu verbessern. Das langfristige Ziel besteht darin, Biokerosin vor allem aus dem sogenannten Zellulosezucker herzustellen, der aus den nicht essbaren Teilen von Pflanzen gewonnen wird – für einen nachhaltigen Biokratfstoff, der überall verfügbar ist.

 

1 Umweltstudie Science&Technology, November 2014
2 Im Vergleich zu den Emissionen 2005 (Quelle ATAG 2009)
3 ASTM: American Society for Testing and Materials - Amerikanische Gesellschaft für Test und Material
4 Total Ecosolutions fördert im Sinne der Innovation und eines dauerhaften Fortschritts diejenigenProdukte und Dienstleistungen, mit denen unsere Firmen- und Privatkunden ihren ökologischen Fußabdruck verringern können.

Dieses Projekt teilen