Um dem Energiebedarf einer stetig wachsenden Weltbevölkerung gerecht zu werden und auf diese Weise die wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu fördern, muss ein komplexes Problem gelöst werden:

  • Es stehen ausreichend Ressourcen zur Verfügung, doch unterliegen sie verschiedenen geologischen, geopolitischen und wirtschaftlichen Einschränkungen.
  • Die Optimierung des Energiemixes ist einer der wichtigsten Handlungsansätze der Internationalen Energieagentur (IEA), um die CO2-Emissionen zu drosseln und auf diese Weise der Klimaerwärmung entgegenzuwirken.

Bei Total setzen wir alles daran, kurzfristige Herausforderungen anzugehen und zugleich den Blick auf die Zukunft zu richten, um eine erschwingliche, verfügbare und saubere Energieversorgung bereitzustellen. Unser Ziel in den nächsten 20 Jahren: der Vorreiter im Bereich der verantwortungsvollen Energie zu sein. 

  • central_activity_ep_3_DE

    Total erkundet und fördert Öl- und Gas in rund fünfzig Ländern. Im Bild: Moho Nord im Kongo.

  • central_activity_ep_4_DE

    Die Frauen und Männer von Total arbeiten an innovativen Lösungen, um LNG noch besser nutzbar zu machen. So entwickeln Teams an der Elfenbeinküste und in Pakistan zum Beispiel ein schwimmendes Terminal zur Speicherung und Rückwandlung von verflüssigtem Erdgas.

Weiter Prev

Unser Know-how im Öl- und Gassektor nutzen

Laut IEA werden Öl und Gas auch in Zukunft eine Schlüsselrolle beim weltweiten Bedarf spielen und bis 2035 mehr als 40 % des Primärenergiemixes im 2-Grad-Szenario der IEA ausmachen. Dank der Projekte, die wir auf allen Teilen der Erde entwickeln, sowie dank unseres Know-hows und unserer Innovationsfähigkeit wird unsere Gruppe weiterhin dazu in der Lage sein, dem weltweiten Bedarf an Öl und Gas gerecht zu werden. Allerdings streben wir einen stetigen Rückgang der Kohlenstoffintensität unseres Energieangebots an, indem wir die Kraftstoffe bevorzugen, die weniger CO2 erzeugen.

Ein Teil der Öl- und Gasreserven befindet sich in der Tiefsee. Um diese zu fördern, stützen sich unsere Teams aus dem Bereich Exploration und Förderung auf eine über 30-jährige Erfahrung mit dem Einsatz innovativer Infrastruktureinrichtungen, die aus unserer Gruppe einen der wichtigsten Deep-Offshore-Betreiber weltweit machen. Etwa 40 % unsere Kohlenwasserstoffproduktion stammt aus der Deep-Offshore-Förderung.
Zu den bedeutendsten technischen Meisterleistungen unserer Projekte gehören die Riser Towers , die seit 2001 im Rahmen des Girassol-Projekts in Angola eingesetzt werden, und die zur Entwicklung des Deep-Offshore-Betriebs beigetragen haben, oder die Installation von elektrischen Unterseebohrköpfen im niederländischen Teil der Nordsee im vergangenen Jahr, um weitere angrenzende Ölfelder zu erschließen.  
Dieses Fachwissen ermöglicht uns, neue technologische Herausforderungen anzugehen: Deep-Offshore-Förderung, Erschließung kleinerer, entfernt gelegener Felder, Förderung schwer zu extrahierender Ressourcen, Förderung unter extremen klimatischen Bedingungen... ohne dabei die Wirtschaftlichkeit unserer Projekte aus den Augen zu verlieren. 

Erdgas ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Entwicklung. Derzeit macht Gas rund 50 % unserer Produktion aus und unser Ziel ist es, seinen Anteil in unserem Energiemix weiter zu erhöhen, insbesondere um den Bedarf der Stromwirtschaft zu decken. Denn über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg verursacht Erdgas bei der Stromerzeugung nur halb so viel CO2 wie Kohle. 

Ein weiterer Vorteil von Erdgas: es kann verflüssigt und so über weite Entfernungen transportiert werden. Das Flüssigerdgas (LNG; engl. liquefied natural gas) ermöglicht die Internationalisierung des Marktes und den Handel mit weit entfernt liegenden Ressourcen an Orten mit hohem Bedarf, wodurch dem Versorgungsmanagement weitere Flexibilität verliehen wird. Total ist ein Weltmarktführer im Bereich der integrierten LNG-Produktionskette und dank unserer Expertise können wir an komplexen und wettbewerbsfähigen Projekten teilhaben, wie am Beispiel Yamal LNG in Russland zu sehen ist. Die Produktion soll Ende 2017 beginnen, mit einer Kapazität von 16,5 Millionen Tonnen LNG pro Jahr.

Ein verantwortungsvoller Energielieferant 

Die Bereitstellung einer verantwortungsvollen Energie bedeutet für uns die bedingungslose Einhaltung höchster Sicherheitsstandards.
Darüber hinaus setzen wir alles daran, die Umweltverträglichkeit unserer Anlagen verbessern: 

  • Zwischen 2005 und 2015 haben wir das routinemäßige Abfackeln in unseren Anlagen um 50 % reduziert, wie etwa auf dem Ofon-2-Ölfeld in Nigeria, auf dem es im Dezember 2014 sogar ganz eingestellt wurde. Zwischen 2010 und 2020 möchten wir eine Reduktion von 80 % erreichen, um das so genannte Flaring bis zum Jahr 2030 schließlich komplett einzustellen. 
  • Wir investieren in Technologien zur Abscheidung, Speicherung und Verwertung von CO2, denn hier sehen wir einen wirkungsvollen Ansatz zur Gewährleistung der Klimaneutralität. Aus diesem Grund wird ein bedeutender Teil unseres Budgets für Forschung und Entwicklung (bis zu 10 %) in diesen Bereich fließen. 
  • Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung der Energieeffizienz unserer Anlagen um durchschnittlich 1 % pro Jahr zwischen 2010 und 2020. 

Und schließlich achten wir stets darauf, die Länder, in denen wir tätig sind, und deren Bevölkerungen in unsere Projekte einzubeziehen, wie beispielsweise beim Programm Betosala im Kongo. Im Rahmen dieses Programms konnten mittelständische Unternehmen aus dem Kongo an Ausschreibungen für das Projekt Moho Nord teilnehmen.

Engagement unserer Gruppe in Energien der Zukunft

Auch wenn die Kohlenwasserstoffproduktion das Kerngeschäft von Total darstellt, sind wir davon überzeugt, dass eine Diversifizierung vorhandener Energien notwendig ist. Daher investieren wir in erneuerbare Energien und möchten mit neuen Aktivitäten zu deren Ausbau beitragen.

Wir gehören zu den Hauptakteuren im Bereich der Solarenergie. So sind wir mit unserem Tochterunternehmen SunPower an der Produktion von Hochleistungszellen beteiligt und entwickeln schlüsselfertige Kraftwerke, wie etwa Solar Star in den USA - das größte Solarkraftwerk der Welt.

Um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, möchten wir noch weiter gehen und integrierte Solarlösungen anbieten, die die Erzeugung und Speicherung von Solarenergie mit digitalen Tools zur Optimierung der Stromnetze  kombinieren.

Daneben investieren wir in die Bioenergie, um immer umweltfreundlichere Kraftstoffe und Produkte anbieten zu können.